Aus Verantwortung

Hochwald Foods GmbH hat mit der Zertifizierung und Produktion von gentechnikfrei hergestellter Milchmenge begonnen. Die damit verbundene Auslobung „ohne Gentechnik“ stellt hohe Anforderungen an unsere Landwirte dar, weil die Futtermittel keine gentechnisch veränderten Pflanzen enthalten dürfen. Auch im weiteren Verarbeitungsprozess kommen gentechnisch veränderte Bestandteile nicht zum Einsatz.

Dies garantiert das Siegel „Ohne GenTechnik“ das vom Verband „VLOG“ (Verband Lebensmittel ohne Gentechnik) vergeben wird. Externe Audits sowie der enge Kontakt mit unseren Milchlieferanten stellen die Umsetzung sicher. 

Für die Produkte, die  mit einer "Ohne GenTechnik"-Kennzeichnung ausgezeichnet wurden, gilt: 

  • ein Verbot des Einsatzes von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) oder Teilen davon.
  • ein Verbot des Einsatzes von Vitaminen, Aromen, Enzymen und anderen Lebensmittelzusatzstoffen, die mithilfe von gentechnisch veränderten Mikroorganismen hergestellt wurden.
  • eine Fütterung ohne gentechnisch veränderte Pflanzen. In der Umstellungsphase müssen strenge Fristen eingehalten werden.
  • ausführliche Informationen finden Sie auch auf www.og-info.org 

Die Neuerung ist aufgrund der Fristen sehr aufwändig und komplex, so dass unser Basis-Sortiment schrittweise auf „Ohne GenTechnik“ umgestellt wird. Im ersten Schritt gilt dies für unsere Frische Vollmilch und Fettarme Milch sowie unsere Speisequark-Produkte. Unser Ziel ist  - soweit im Rahmen unserer technologischen Möglichkeiten - die Umstellung nahezu unseres gesamten Basis-Sortimentes. So werden Sprühsahne, Yella, Eisschoko und Eiskaffee, Kondensmilch und Kaffeesahne noch nicht umgestellt. Die umgestellten Produkte erkennen Sie direkt an der VLOG-Kennzeichnung „Ohne GenTechnik“ auf unseren Produkten. 

Nicht nur die Umstellung auf GVO-freie Fütterung ist Teil der Verantwortung, die unsere Milchlieferanten tragen. Dazu gehört auch der Erhalt der Kulturlandschaft, welche die Heimat der Genossenschaftsmitglieder über Generationen hinaus ist,  ebenso wie die gute Pflege der Kühe. Darüber hinaus gelten natürlich alle Qualitätsansprüche, die wir weiterhin an unser Sortiment stellen für „Bestes aus unserer Milch“.